Sonntag, 21. Mai 2017

Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen

Hey ho:) 
Heute möchte ich euch ein ganz tolles Buch vorstellen, welches ich die letzte Woche lang gelesen habe. Es war nach sehr langer Zeit endlich mal wieder
ein 5/5 Sterne Buch für mich!

Allgemeines
Titel: Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen
Autorin: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-76163-5
Preis: 18,95€
Seitenzahl: 475

Inhalt
Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine Liebe. Die über Leben und Tod entscheidet.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Einfach atemberaubend - das neue Fantasyepos von Sarah J. Maas, das weltweit die Bestsellerlisten stürmt.

Meinung 
Ich liebe es ja mir auf You Tube Buchempfehlungen anzuschauen. Dort bin ich aber nicht nur bei den Deutschsprachigen Booktubern unterwegs, sonder auch bei den Englischsprachigen. Deswegen habe ich auch diesen extremen Hype um das Buch "A Court of Thorns and Roses" mitbekommen und wurde sehr neugierig. Ich wusste zwar nicht allzu viel über die Story, aber das was ich wusste hörte sich großartig an. Irgendwann kam ich dann einen Punkt wo ich gebetet habe, dass dieses Buch übersetzt wird. Und siehe da - es hat geklappt!
Ich habe einen Freudentanz aufgeführt, so viel kann ich schon mal sagen. Das einzige was mich zu Beginn dann leider ein bisschen abgeschreckt hat, war das Cover. Ich war absolut begeistert von dem englischen, sodass mich das deutsch ein wenig enttäuscht hat. Aber im Endeffekt war es mir dann auch egal, denn was zählt ist der Inhalt. (Immer schön dran denken: Don´t judge a book by its cover😅)
Und der war einfach unglaublich gut.
Zu Beginn lernen wir Feyre und ihre Familie kennen, die aus ihren beiden Schwestern Elain und Nesta und ihrem Vater besteht. Das Land das sie ihre Heimat nennen heißt Prythian, dieses ist durch eine Mauer zweigeteilt. Im Süden die Menschen und im Norden die Fae.
Ihre Familie lebt wegen mehreren unglücklichen Vorfällen, in Armut. Dennoch ist Feryre die einzige, die versucht ihre Familie in den eiskalten Wintermonaten vor dem Hungertod zu bewahren.
Deswegen ist sie auch die einzige Person im Hause, welche Jagen kann, und sich somit jeden Tag in den Wald begibt um dort zu jagen.
Doch als sie eines Tages einen Wolf erlegt, soll sich ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen...
Sie wird in das Reich der Fae verschleppt und dort wartet ein riesiges Abenteuer auf sie.

Ich bin in das Buch mit recht wenig Infos über die Geschichte eingestiegen, was ich auch nur jeden empfehlen kann. Man erlebt ein Buch einfach ganz anders, wenn man so gar nicht weiß worum es geht bzw. was passieren wird.
Das erste drittel des Buches fand ich wirklich gut aber die anderen beiden waren einfach... ahh ich kann es gar nicht beschreiben, so gut wie es mir gefallen hat. Sagen wir einfach Sarah J. Maas hat mich einfach mal wieder komplett meinen Alltag vergessen lassen, und mich in die atemberaubend schöne Welt der Fae entführt.
Ich konnte gar nicht mehr aufhöre zu lesen, da es zwischenzeitlich so spannend wurde und ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht. (Immer dieses: Nur noch ein Kapitel, dann fange ich wirklich mit den Hausaufgaben an 😅)
Das Buch schlug dann nach einer Weile auch in eine Richtung um mit der ich niemals gerechnet hätte. Zudem hat mich das Finale absolut begeistern können und ich wollte am liebsten den zweiten direkt hinterher lesen.
Die Charaktere sowie die Welt der Fae fand ich sehr schön beschrieben und gut herausgearbeitet (am liebsten würde ich da auch selber wohnen).
Ich bin extrem gespannt wie sich die Beziehungen zwischen den Charakteren weiter entwickeln und wie die Geschichte ihren lauf nimmt...

Fazit 
Ein absolut empfehlenswertes Buch, für jeden der Fantasy, Liebe und Spannung zusammen in einem vereint liebt.
Es lässt sich gut und flüssig lesen, was dem Schreibstil zu verdanken ist.
Für mich ein ganz klares 5/5 Sterne Buch!!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen