Freitag, 27. Oktober 2017

Scherben der Dunkelheit

Hey ihr Lieben!
Nach langer Zeit bin ich endlich mal wieder dazu gekommen etwas zu lesen. Die Schule hat mich in den letzten Wochen einfach komplett in Anspruch genommen, dass das Lesen in den Hintergrund rücken musste. Aber jetzt habe ich gerade Ferien, und hoffe in diesen auch einiges für euch rezensieren zu können:)
Wen es also interessiert wie mir "Scherben der Dunkelheit" gefallen hat, kann gerne weiterlesen:)




Allgemeines
Titel: Scherben der Dunkelheit
Autorin: Gesa Schwartz
Verlag: cbt
Seitenzahl: 589
ISBN: 978-3-570-16485-3
Preis: 17,99€



Klappentext
"Halte dich fern von Dingen, die du nicht verstehst", flüsterte er. "Halte dich fern vom Zirkus der Schatten!"
Die sechzehnjährige Anouk besucht eine Vorstellung des Dark Circus, der sie mit seinen außergewöhnlichen Darbietungen sofort in den Bann zieht. Vor allem der mysteriöse Magier Rhasgar fasziniert sie. Doch der Zirkus bringt mehr Geheimnisse, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine regeln im Dark Circus bei auf eine: Nicht ist, wie es scheint...


Inhalt
Was würdest du tun, wenn dich der Zirkus ruft? Folgst du ihm oder wiederstehst du dem Drang?
Anouk ist über die Ferien bei ihrer Tante. Ihre Eltern sind Anouk im Urlaub immer viel zu Unternehmenslustig, weshalb diese auch woanders hin gereist sind. Sie mag es lieber ruhig und möchte die freien Tagen entspannen, anstatt diese mit irgendwelchen Sportprogrammen zu füllen. Genau das kann sie bei ihrer Tante, in ihrem dem kleinen Dorf wo sie lebt, auch machen. Doch es soll nicht mehr lange so ruhig bleiben, denn ein Zirkus kündigt sich an. Anouks kleine Cousine und sie können sich das nicht entgehen lassen und besuchen sehr bald eine Vorstellung des Dark Cicus.
Prompt sind beide verzaubert. Dieser Zirkus ist einfach eine völlig neue Erfahrung, da er absolut anders ist als alle, was beide jemals gesehen haben. Doch Anouk merkt schnell, dass irgendwas mit dem Zirkus nicht stimmen kann und stürzt sich somit in ein sehr gefährliches Abenteuer.

Meinug
Das Buch hat mich einfach nur umgehauen! Angefangen bei dem unglaublich gut gelungenem Klappentext bis hin zu einer sehr gut durchdachten Handlung!
Zwar hat es meiner Meinung nach zwischendurch ein paar Längen, aber diese waren zum Glück auch relativ schnell wieder vorbei.

Cover
Ich finde das Cover beschreibt wunderbar die düstere aber auch gleichzeitig bezaubernde Stimmung, die in dem Buch herrscht. Wenn man dann auch schon ein bisschen in der Geschichte voran geschritten ist, dann kann man zum Beispiel auch sehr gut das Outfit des Mädchens oder die Tasache, dass sie auf einer Schaukel sitzt nachvollziehen.
Den Titel finde ich ebenfalls sehr gut gewählt.

Schreibstil
Da ich vorher noch nie ein Buch von Gesa Schwartz gelesen, aber schon einiges von ihrem ausergewöhnlichen Schreibstil gehört habe, war ich sehr gespannt, wie er mir gefallen wird.
Ich muss sagen, dass er mich wirklich auf eine positive Weise überrascht hat. Denn ich habe auch häufiger gehört, dass man mit dem Schreibstil absolut nicht klargekommen ist und so auch nicht in das Buch hinein gefunden hat. Aber ich fande ihre Schreibstil großartig und hatte ehr weniger Probleme damit. Zwar hatte auch ich manchmal Problwme ihr zu folgen aber das hat meistens nicht lange angedauert.
Gesa Schwartz beschreibt die Magie in ihrem Buch so real, dass man meinen könnte man sitzt gerade zusammen mit Anouk in einer der Vorstellungen des Zirkus. Ich wahr regelrecht verzaubert und habe diese Abschnitte im Buch sehr genossen.

Charaktere
Diese haben mir in dem Buch besonders gut gefallen, jeder war für dich einfach so einzigartig und liebenswert, dass man selbst auch die "Bösen" ins Herz schließen musste.
Die beiden Hauptcharaktere Anouk und Rhasgar, hatten auch einiges mehr zu bieten als eine langweilige Klischeemäßige Beziehung.
Klar er war mal wieder der der alles weiß und eine Dunkle Vergangenheit hinter sich hat, aber die Autorin hat es geschafft  dieses nicjt so dominant in den Vordergrund zu rücken.
Anouk... war für mich eine sehr starke weibliche Protagonisten, die ganz schön Mut hatte. Ich weiß nicht ob ich an manchen Stellen, so wie sie hätte handeln können.
Rhasgar... unser geheimnisvoller Magier konnte einen wirklich verzaubern und zusammen mit Anouk in eine andere Welt katapultieren.

Auch die ganzen Nebencharaktere konnten bei mir auf ganzer Linie überzeugen. Sie kamen einem wie eine einzige riesige Familie vor, die man schon seit Ewigkeiten kennt. Man hat mit ihnen mitgefiebert und auch mittgelitten, egal um wen es sich gehandelt hat.



Fazit
Ein absolut empfehlenswertes Buch! Wenn ihr Fantasy liebt, dann wird euch das Buch nicht enttäuschen, aber auch für Neueinsteiger in das Genre ein guter Anfang. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal beim Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensuonsexemplar bedanken:)
Von mir bekommt Scherben der Dunkelheit 4,5/5🌟
Alles Liebe
Loni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen